ein Blick hinter die Kulissen

In unserer Geburtstagswoche wollen wir euch auch mal ein paar Schritte mit hinter die Kulissen nehmen und euch zeigen, wie es hinter der möglichst immer verschlossenen Tür zum Lager aussieht. Da hinter befindet sich neben unserem Lager noch das Büro.

Im Lager bewahren wir die Großgebinde der Lebensmittel auf. Vieles haben wir auf Rollbrettern gestapelt, damit es leichter zu Bewegen ist. Das hilft auch beim Sauber machen.

Außerdem haben wir dort einen großen Kühlschrank für die Milchprodukte und andere frische Waren und eine kleine Abwaschstraße.

Das Lager ist nicht sehr groß, deswegen erfordert es gute Logistik und Ordnung. Alle Mitarbeitenden, die später dazu gekommen sind und die langsame Entwicklung unserer Ordnung nicht miterlebt haben, haben bei den ersten Diensten häufig ratlos vor den Regalen gestanden. Die Hobbocks – so heißen die lebensmittelechten 30l Eimer – und anderen Behältnisse stehen nämlich meißtens zweireihig.

Lagerregal

Alles was geliefert wird, muss im Chargenbuch notiert werden. Das dient der Rückverfolgung und Übersicht (was muss wann bestellt werden, wie viel wurde wann verkauft). Die einzelnen Gebinde nummerieren wir mit #Zahl.

Vorrat in Originalverpackung

Die Waren werden in Großgebinden zwischen 1-25kg angeliefert (je nach Produkt und Durchlauf, wir bestellen 1 kg Vanillezucker aber 25 kg Reis), häufig in Transportverpackungen aus Papier und Pappe, manchmal in den Originalgebinden aus Kunststoff und zunehmend immer mehr auch in Pfandgebinden, die wir an die Hersteller zurücksenden können. Wir füllen sie dann in die jeweiligen Behälter um, damit sie vor Umwelteinflüssen und Schädlingen geschützt sind.

Säcke mit dazu gehörigen Hobbocks kurz vorm Umfüllen

Im Büro stehen neben Schreibtisch, Drucker und Unterlagen auch viele Non-Food Produkte, also alles was ihr zum Thema Kosmetik, Reinigungszubehör, Literatur etc findet und einiges für den Ladenalltag. Natürlich bestellen wir auch hier immer größere Mengen, so das einiges an Volumen zusammen kommt.

Non-Food Regal (Ausschnitt)
Büchervorrat
Vorrat Toilettenpapier

Es gibt auch ein Sofa, das wird allerdings selten genutzt, da wir sowohl jetzt als auch im Sommer die Pause lieber draußen an der frischen Luft verbingen.

Ach, und im Lager haben wir auch eine große Kiste in der wir die schon erwähnten Bons sammeln 😉 Gebt jetzt (bis Freitaq 5.2.2021 18h an der Kasse im Laden) noch schnell euren Tipp ab, wie viele Kilo da im vergangenen Jahr zusammen gekommen sind.

Schreibe einen Kommentar